Förderung des Landes Hessen: „Tag der kleinen Forscher“ begeistert Kinder für Wissenschaft

forscher_8
(c) wissenschaft.hessen.de

100 Mädchen und Jungen aus Wiesbaden begrüßte Wissenschaftsminister Boris Rhein am gestrigen Dienstag (21. Juni 2016)  zum „Tag der kleinen Forscher“ im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. An vier großen Forscherstationen konnten die Kinder gemeinsam mit dem Minister Experimente ausprobieren.

Das Angebot reichte von mathematischen Rätseln bis zur Herstellung von Stickstoffeis. Der „Tag der kleinen Forscher“ ist eine Aktion der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und findet bundesweit statt.

Die Hessische Landesregierung fördert mit jährlich 85.000 Euro die sog. „MINT-Fächer“ – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Das Geld fließt in Ferienworkshops, Erfinderwerkstätten und -clubs.

„Die MINT-Fächer sind für den Wohlstand und die notwendigen technischen Innovationen in Deutschland von hoher Bedeutung.
Die beispielhaft genannten Initiativen tragen ihren Teil dazu bei, um den Fachkräftenachwuchs in diesen Bereichen zu sichern“, betont Wissenschaftsminister Boris Rhein.

06/2016, D&L, cdl.