Markt im Hof – Hipsters Kantine in der Wallstraße

Bisher galt das Brücken- und Wallstraßen Viertel in Sachsenhausen als eines der in jedem Sinne gelungensten Beispiele für Gentrification in Frankfurt. Innerhalb weniger Jahre  wechselten die Ladenmieter, schlossen alteingessene Betriebe. Boutiquen, Design-affine Läden und dazu passende Cafés und Bars öffneten ihre Türen und verwandelten das vormals eher etwas schläfrige Viertel in einen Hotspot für Hipster und Touristen.

Neuester Anziehungspunkt ist der samstägliche „Markt im Hof“ in der Wallstraße Nummer 11. Auf dem Gelände eines ehemaligen Getränke-Abholmarktes öffnen jeden Samstag von 10-17 Uhr verschiedene Anbieter von regionalen Lebensmitteln, sowie von Speisen und Getränken ihre Stände.

MIH_Collage

Gleichzeitig kann man sowohl drinnen im roh belassenen Industrial Ambiente sitzen oder, bei schönem Wetter, an Biertischen im Hof essen und trinken. Die Anbieter wechseln, haben jedoch alle einen regionalen Bezug und self-made Charme. Bei unserem Besuch gab es handgemachte Sommerrollen, vietnamesisches Essen, feinen Käse von einem Affineur aus dem Rheingau, die obligatorische Bratwurst und noch einige weitere Anbieter von feinem Lebensmitteln.

DSC_4803_worked

Markt im Hof
jeden Samstag 10 – 17 Uhr
Wallstraße 11
60594 Frankfurt

Mehr Infos auf facebook