17. Nacht der Museen in Offenbach und Frankfurt – 23. April 2016

(c)Liebieghaus
Foto (c): Liebieghaus

Am 23. April 2016 lädt Frankfurt zur 16. Nacht der Museen ein.
Rund 40 Museen, Kulturinstitutionen und Galerien präsentieren ein abwechslungsreiches Programm. Erwartet werden bis zu  40.000 Besucher, die sich auch in diesem Jahr auf viel Kunst, Führungen, Live-Performances, Konzerte, Partys und kulinarische Köstlichkeiten freuen.

Kulturdezernent Professor Dr. Felix Semmelroth freut sich auf das jährliche Kulturereignis als Frühjahrsauftakt: „Die Nacht der Museen bietet auch in diesem Jahr ein außergewöhnliches Programm zu ungewohnter Stunde. Die Besucherinnen und Besucher können hinter die Kulissen schauen und erhalten ungewohnte museale Eindrücke bei dieser Kulturnacht – das Motto lautet: Kunst erkunden, entdecken und erleben!“

Eines der Highlights wird in diesem Jahr sicherlich wieder  das  Städel sein, das in der Maniera-Ausstellung zum Erkunden des Florenz der Medici einlädt.

Die Schirn zeigt in einer großen Sonderschau zu Joan Miro bedeutende Malerei des 20. Jahrhunderts (wir berichteten hier).

Hauptwerke von Marcel Duchamps, Andy Warhol und Claes Oldenburg haben ihren Weg aus Tate Modern, Centre Pompidou und MMK 1 in „Das imaginäre Museum“ gefunden und sind im
MMK 2 zu entdecken.

13_Henninger_Turm_2
Foto (c): Actris Henninger Turm GmbH & Co. KG, Mannheim

Das Architekturmuseum hingegen zeigt  ungewöhnliche Wohnorte von der Urhütte bis zum Wolkenkratzer.

Exklusiv zur NACHT können Besucher die Baustelle des Henninger Turms betreten: Im 29. Stock des  neuen alten Wahrzeichens der Stadt hat man einen einmaligen nächtlichen Rundblick.

Neben viele andere Highlights liest im Goethe-Haus Schauspielerin Susanne Schäfer von Werwölfen und anderen tierisch-literarischen Momenten, während im Museum für Kommunikation Darth Vader und die Sternenkrieger die Gäste einer Hypnose-Show neben der „Star WarsTM“-Kantine empfangen.

Im Osten lädt das Atelierfrankfurt ins neue Domizil ein.
Erstmals dabei ist die Galerie Morgen.

Spannende Arbeiten junger Talente der Hochschule für Gestaltung (HfG) kann man  in den Zollamt-Studios in Offenbach bewundern.

Foto: (c) Dirk Ostermeier

Wie immer laden auch zahlreiche Locations zum Feiern ein:
Im Skyline Plaza genießt man den spektakulären Blick auf die Hochhäuser, im Japan Center wird im 25. Stock mit Julian Smith getanzt und im Liebighaus gibt es House von Groovintella.

Das Ticket für die 16. NACHT DER MUSEEN kostet 14 € und beinhaltet den Eintritt zu allen teilnehmenden Locations.

Für Besitzer der Jahreskarte MuseumsuferCard ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen für Besucher gibt es unter
www.nacht-der-museen.de und www.facebook.com/nachtdermuseen.frankfurt

Achtung: auf unserer Facebook-Seite verlosen wir zusammen mit k/c/e Marketing zwei Tickets für die Nacht der Museen:

https://www.facebook.com/RundumFrankfurt/?fref=ts

D&L/cdl. // 21.04.2016

Naomi Wood – Lesung in Heidelberg am 12. Mai

image

Sommer 1926: Hemingway fährt mit seiner Frau Hadley von Paris in ihr Haus in Südfrankreich. Sie verbringen ihre Tage mit Schwimmen, Bridge, Drinks und Hadleys bester Freundin Pauline, die zugleich Hemingways Geliebte ist.

Basierend auf Briefen und anderen authentischen Quellen beschwört Naomi Wood die Atmosphäre in den Kreisen der Bohème jener Zeit herauf und nähert sich einmal wieder dem charismatischen Hemmingway, dem  großen Schriftsteller und „Frauenheld“, der auf so viele Menschen weit über seinen Tod hinaus faszinierend und anziehend wirkt.

Hintergrundinfos zur Veranstaltung:
Veranstalter: Heidelberg Center for American Studies in Kooperation mit Hoffmann und Campe
Datum: Donnerstag, 12. Mai 2016
Beginn: 18.15 Uhr
Ort: Curt und Heidemarie Engelhorn Palais, Heidelberg Center for American Studies, Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg
Eintritt: frei

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
http://www.hca.uni-heidelberg.de/veranstaltungen/kalender.html

Zur Autorin:
Naomi Wood, geboren 1983, studierte in Cambridge und promovierte an der University of East Anglia. Ihre Recherchen für diesen Roman führten sie von der British Library zur Library of Congress und zu Hemingways Wohnsitzen und Lieblingsplätzen in Chicago, Paris, Antibes, Key West und Kuba. Sie lebt in London.
www.naomiwood.com

Der Roman ist im März 2016 bei Hoffmann und Campe erschienen; 368 Seiten kosten 20,00 €

D&L, cdl., April 2016

10 Jahre „Markt des guten Geschmacks“ – Jubiläum für Slow Food in Stuttgart

Slow Food Messe Logo

Slow Food steht für regionale, nachhaltig und handwerklich erzeugte Lebensmittel bester Qualität. Bereits zum zehnten Mal können Besucher diese auf dem Markt des guten Geschmacks im Rahmen der Stuttgarter Frühjahrsmessen probiert, genossen und auch mit nach Hause genommen werden.

FJM_MDGG_15_P_045_gr

Freude am Kochen und bewusstem Genießen sowie die Wertschätzung der Esskulturen sind die tragenden Säulen der Messe. Die Besucher kommen persönlich mit Erzeugern und Lebensmittelhandwerkern zusammen, die im gewöhnlichen Konsumentenalltag anonym bleiben.

FJM_MDGG_15_P_048_gr

Markt des guten Geschmacks
Die Slow Food Messe
Messegelände Stuttgart 31.03. – 03.04.2016

Eintrittspreise:
Tageskarte 13 € / 10 € ermäßigt
Dauerkarte 25 €

size matters – Joan Miró in der Schirn Kunsthalle Frankfurt


160226_Collage Miro_1

Mit der Ausstellung „Joan Miró, Wandbilder, Weltenbilder“ (bis 12. Juni 2016) eröffnet die Schirn Kunsthalle Frankfurt heute mit einem Ausstellungshighlight die Feierlichkeiten zum Jubiläumsjahr.

Die  großformatige Werke Mirós bestechen in ihrer Wirkung auch dank der äußerst gelungenen Installation.

IMG_2435

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann erinnerte bei der gestrigen Pressekonferenz an die Eröffnung der Schirn vor 30 Jahren und gratulierte Max Hollein zu der „phantastischen Ausstellung“.

Dass Miró einer der Botschafter im Jubiläumsjahr ist, passt gut, denn im Gegensatz zu anderen Künstlern war Miró alles andere als publikumsscheu. Öffentlichkeit war ihm wichtig und er verstand Kunst als Instrument der Kommunikation und begriff sie als Einflussfaktor für die Gesellschaft.

IMG_2425

Der Künstler hat viele Werke auch für den öffentlichen Raum geschaffen und gestaltete  1982 z.B. auch das Logo für die Fußballweltmeisterschaft.

Umso weniger ist es verwunderlich, dass  kaum ein Künstler so bekannt ist wie Joan Miró. Und doch bringt Eva Claudia Scholz es auf dem Punkt. Die Sprecherin der Hessischen Kulturstiftung, die die Ausstellung unterstützt, betont, was im Falle Mirós wie bei kaum einem anderen Künstler gilt: size matters.

IMG_2424

Denn die Wirkung von Mirós Kunstwerken erschließt sich praktisch nur bei den Originalen. Was als Druck in der extremen Verkleinerung möglicherweise wie ein buntes Sammelsurium ohne Bedeutung erscheint, hat in den Dimensionen der Originale eine beinahe atemberaubende Wucht.

Fazit: Unbedingt ansehen!
D&L, cdl. 26/02/16

 

 

Soulfood – Stimmungsaufheller aus der Küche

140526_Schokolade

Damit es von vornherein klar ist: niemand wird glauben, dass man eine  handfeste Depression (allein) durch die Ernährung heilen kann. Trotzdem belegen viele wissenschaftliche Studien, dass die Ernährung einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit beitragen kann. Und wer „nur“ ein winterliches Stimmungstief überbrücken möchte, dem sei auf jeden Fall empfohlen, einen Blick auf die Nahrungsmittel zu werfen, dennen man nachsagt, sich postiv auf die Stimmung auszuwirken.

Walnüsse
Walnüsse sind reich an langkettigen Omega-3-Fettsäuren, die die Gehirnentwicklung und -funktion unterstützen und Symptome einer Depression verbessern können. Interessant waren die Forschungsergebnisse, die im „British Journal of Psychiatry“ veröffentlicht wurden. Dabei konnten die Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen einem Mangel an Omega-3-Fettsäuren in der Ernährung und mentalen Gesundheitsproblemen feststellen.

Rote Beete
Eine Hand voll roter Beete am Tag liefert 30 % des täglichen Bedarfs an Folsäure. Sie ist ganzjährig erhältlich, sollte aber so frisch wie möglich und am besten roh verzehrt werden, da ihre Vitalstoffe hitzeempfindlich sind. Durch Kochen verliert sie etwa 40 % ihres Gehalts an Folsäure. Studien belegen, dass Folsäuremangel nicht nur Depressionen begünstigen, sondern auch zu Müdigkeit und Schlaflosigkeit führen kann. Gleichzeitig enthält das gesunde Gemüse mit Betanin einen Stoff, der nicht nur für die rötliche Färbung verantwortlich ist, sondern auch die Produktion des Glückshormons Serotonin anregt.

Fetter Seefisch
Wenn es um wertvolle marine Fette geht, so gibt es für sie keine bessere Quelle als Fisch: Makrele, Lachs oder Thunfisch verfügen über einen hohen Anteil an Omega-3- Fettsäuren, die nicht nur gehirnstimulierende Eigenschaften haben und die Wirkung von Serotonin und Dopamin verbessern, sondern sich auch positiv auf die Durchblutung auswirken und vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen.

Dunkle Schokolade
Nicht umsonst hat die süße Sünde den Ruf eines Seelentrösters. Schokolade enthält neben zahlreicher Mirkonährstoffe wie Magnesium, Kalium oder Eisen mit Phenylethylamin auch einen Hirnbotenstoff, der in der Lage ist, die Stimmung zu verbessern.

Getrocknete Pilze
Neben Sonnenblumenkernen, Nüssen, Bananen und Kartoffeln sind auch getrocknete Pilze eine hervorragende Quelle für Selen. Fehlt es dem Körper an diesem wichtigen Spurenelement, kann sich dieser Mangel auch in Depressionen äußern. Getrocknete Pilze lassen sich vielseitig zubereiten, z. B. als Geschnetzeltes in einem Taco, als Füllung in Paprika oder auf einem vegetarischen Burger.

Zwiebeln
Bei der Zubereitung bringt sie uns oft zum Weinen, innerlich vollbringt sie so manche Wohltat. Als eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt verringert die Zwiebel nicht nur das Risiko, an Krebs im Magen-Darm-Trakt zu erkranken, sondern schützt auch vor Depressionen.

Kurkuma
Wer an einer depressiven Verstimmung leidet, kann auch mit Kurkuma Behandlungserfolge erzielen, wie Studien berichten. Wissenschaftler haben zu diesem Zweck über einen Zeitraum von sechs Wochen die natürliche Wirkung des Ingwergewächses mit dem eines gängigen Antidepressivums verglichen. Dabei konnten sie einen vergleichbaren Effekt ohne Nebenwirkungen feststellen.

Quelle: Presseinformationsdienst medicalpress, 12/2015

Mirjam Pressler – Beltz & Gelberg gratuliert Autorin mit einer Sonderausgabe zum 75. Geburtstag

150730_Mirjam_Pressler

Am 18. Juni ist die Ausnahmeautorin Mirjam Pressler 75 Jahre alt geworden. Ihr erstes Buch »Bitterschokolade« erschien 1980 bei Beltz & Gelberg, es folgten mehr als 30 weitere Kinder- und Jugendbücher, zahlreiche Übersetzungen und viele Auszeichnungen.

Mirjam Pressler zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Autorinnen der Kinder- und Jugendliteratur, sie wurde vielfach besprochen und prämiert. Zentral in Presslers Werk ist die Auseinandersetzung mit Geschichte, Kultur und Weltliteratur. Sie gilt als „Botschafterin einer internationalen Jugendliteratur“ – nicht nur durch ihre Übersetzungen aus dem Hebräischen, Niederländischen und Englischen.

Anlässlich ihres Geburtstags erschien Presslers Neuerzählung von Lessings Klassiker der Aufklärung, der vielfach prämierte Bestseller »Nathan und seine Kinder«, bei Beltz & Gelberg als Sonderausgabe.

Der Roman erschien erstmals 2009 und zeigt – wie auch anderen Romane der großen Autorin – ihr Engagement zur Völkerverständigung.

Lessings „Nathan der Weise“, 1779 veröffentlicht, wird als Schlüsseltext der europäischen Aufklärung gewertet. Besonders berühmt wurde die darin erzählte „Ringparabel“

Die Handlung spielt in Jerusalem zur Zeit des Dritten Kreuzzugs (1189–1192). Als der Jude Nathan von einer Geschäftsreise zurückkommt, erfährt er, dass seine Pflegetochter Recha von einem jungen christlichen Tempelherrn aus seinem brennenden Haus gerettet worden ist. Dieser Ordensritter wiederum verdankt sein Leben dem muslimischen Herrscher Jerusalems, Sultan Saladin, der ihn als einzigen von zwanzig Gefangenen begnadigt hat, da er seinem verstorbenen Bruder Assad ähnlich sieht. Der in ständigen Geldnöten steckende Saladin erhofft sich vom reichen Juden Nathan einen Kredit, lässt diesen zu sich bringen und versucht ihn in eine Falle zu locken, indem er ihn nach der „wahren Religion“ fragt. Nathan erzählt daraufhin die berühmte „Ringparabel“, ein Gleichnis von der Gleichberechtigung der drei großen monotheistischen Religionen, was ihm Saladins Bewunderung und Freundschaft einträgt. Der Tempelherr verliebt sich in Recha und möchte sie heiraten. Nathan zögert – jedoch nicht aus religiösen Gründen. Daja, Rechas Kinderfrau und Nathans Gesellschafterin verrät dem Tempelherrn daraufhin das Geheimnis Rechas Herkunft, was den Tempelherrn unglücklicherweise dazu veranlasst, beim korrupten Patriarchen von Jerusalem Rat zu suchen und Nathan in große Gefahr zu bringen. Schließlich stellt sich heraus, dass es nicht nur enge Verflechtungen zwischen den Protagonisten gibt, sondern dass Recha und der Tempelherr sogar Geschwister sind – Kinder einer christlichen Mutter und eines muslimischem Vaters.

150730_Mirjam_Pressler_Buch

Mirjam Pressler greift den Stoff Lessings auf und erzählt die Geschichte neu – die Charaktere, die bei Lessing eher blass (weil in ihrer Individualität nebensächlich) sind, werden bei Pressler lebendig, die Innensicht ermöglicht neue Deutungen und Blickwinkel auf das Geschehen.
Um die Handlung zu bereichern und dem Leser noch mehr Einblicke in die Verflechtungen der Religionen im Jerusalem der damaligen Zeit zu geben, fügt Mirjam Pressler der Handlung außerdem weitere Charaktere hinzu, so dass die Erzählung wunderbar plastisch und spannend wird.

In einem Nachwort der Autorin erläutert sie ihre Herangehensweise. Zeittafel, Zitatnachweis und ein Glossar erleichtern dem Leser das Verständnis.

Die Lektüre empfiehlt sich nicht nur als kurzweiliges Lesevergnügen, sondern könnte auch die obligatorische Schullektüre des Klassikers wunderbar bereichern oder vorbereiten.

Mirjam Presslers Bestseller »Nathan und seine Kinder« wurde u. a. mit der CORINE und als eines der »besten 7 Bücher für junge Leser« vom Deutschlandfunk ausgezeichnet.

Wir verlosen zusammen mit dem Beltz & Gelberg Verlag ein Exemplar der Sonderausgabe unter allen Kommentaren, die auf diesen Artikel und auf unserer Facebook-Seite bis einschließlich 10. August eingehen.
Nathan und seine Kinder

Roman ab 14 Jahren
Erstausgabe 2009
Beltz & Gelberg Sonderausgabe 2015
Gebunden. 259 Seiten
ISBN 978-3-407-81186-8
10,00 €
Auch als Taschenbuch und E-Book erhältlich

d&l/cdl. 07/2015
Wir bedanken und beim Verlag Beltz & Gelberg für die Kooperation und die Überlassung eines Rezensions- und Verlosungsexpemplares.

save the date: kulinart 2015 – 24. und 25. Oktober im Bockenheimer Depot

 

_newsletter_HERBSTbeide_01neu

Delikatessen und Design stehen traditionell im Mittelpunkt der kulinart. Die Messe findet jährlich im Herbst in Frankfurt und Stuttgart statt.

Frankfurt verzeichnet dabei an den beiden Messetagen rund 6000 Besucher. 70 „handverlesene“ (so der Vearnstalter) Aussteller bieten einen Überblick über regionales Genusshandwerk, Spirituosen, Weinbau, Wohndesigner und kreatives Kochen.

Bedauerlicherweise wird der vegane Trend auf der Frankfurter Messe nach wie vor eher eine untergeordnete Rolle spielen – gleich drei Anbieter von sog. „Gourmetfleisch“ haben sich für Frankfurt angekündigt – sicherlich keine ganz glückliche Wahl für eine Stadt, in der das Thema „vegane Ernährung“ derartig präsent ist.
Aussteller mit rein veganem Sortiment wird man – im Gegensatz zu Stuttgart – auf der Frankfurter Messe leider gar nicht finden.

kulinart 2015 – Messe für Genuss und Stil
Samstag 24. und Sonntag 25. Oktober 2015
Frankfurt, Bockenheimer Depot
Öffnungszeiten: Samstag 12-22 Uhr und Sonntag 10-19 Uhr
Eintritt: 10,- €
Infos: www.kulinart-messe.de

d&l./cdl. 07.07.2015

VINTAGE NIGHT MARKET #2 – der Nachtflohmarkt im alten BMW Autohaus

Vintage_Market_Titel

Am18.07 findet zum zweiten Mal der VINTAGE NIGHT MARKET im alten BMW & Mini-Autohaus an der Galluswarte statt.

Das leerstehende Gebäude bietet mit seinen weitläufigen Werkhallen und großen Außenarealen die ideale Kulisse für die Veranstaltung – so kennt man die Street-Market-Szene sonst nur aus Städten wie Amsterdam.

Umso mehr ist es schade, dass die Gebäude im September abgerissen werden.  Vorher aber gibt es nochmal Gelegenheit, zum Stöbern und Flanieren:  Der Vintage Night Market ist eine Kombination aus Streetfood & -Drinks, 2nd Hand & Trödel, Jungdesignern & regionalen Shops.

Außerdem gibt es Livemusik von kleinen Künstlern und diversen DJs.

150626_Street_Market_2

Bei der Auswahl der Angebotes legen die Veranstalter ausdrücklich Wert darauf, dass echte „Schätze“ dabei sind und nicht nur „olle Kamellen“.

Es wird um einen Beitrag zu den Kosten in Höhe von 2,50 € gebeten.

Anmeldungen/Anfragen:  sunshine@vintage-nightmarket.de Weitere Infos: www.vintage-nightmarket.de
Facebook: www.facebook.com/events/974344075918245/
Vintage Night Market #2, Indoor & Outdoor
SA, 18. Juli 2015, 16 – 23 Uhr
Kleyerstraße 1, direkt an der Galluswarte
AFTER-FLOHMARKT-PARTY ab 23 Uhr

D&L/cdl.  06/2015

32. Selbsthilfemarkt: Frankfurter Selbsthilfegruppen stellen sich vor

Am Freitag, 26. Juni, stellen sich von 11 bis 17 Uhr beim 32. Selbsthilfemarkt in den Römerhallen und in Zelten auf dem Römerberg rund 100 Frankfurter Selbsthilfegruppen vor.

Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler und die Geschäftsführerin der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt, Maren Kochbeck, werden den Selbsthilfemarkt um 11 Uhr eröffnen.  „Wir sind froh, dass uns die Stadt diesen Ort für den Markt zur Verfügung stellt“, betont Maren Kochbeck.

Auch Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig freut sich darüber, dass das Angebot der Selbsthilfegruppen jedes Jahr von den Frankfurtern so gut angenommen wird: „Im persönlichen Gespräch findet man doch leichter die passende Gruppe als im Internet.“

Bis 17 Uhr halten die Mitglieder aus Selbsthilfegruppen und Initiativen Informationen zu vielen Themen und Erkrankungen bereit. Interessierte können die Selbsthilfegruppen besuchen, bekommen Einblicke in die Selbsthilfearbeit und erhalten Infos zu Themen, die sonst nur schwer komprimiert zu finden sind. Die Themen sind vielfältig und reichen von chronischen Krankheiten und Behinderungen über seltene Krankheiten bis zu psychosozialen und sozialen Themen.

Zum Abschluss um 17 Uhr gibt es eine Tombola im Römerhöfchen.

Der Besuch des Marktes ist kostenfrei und offen für alle. Weitere Informationen gibt es bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt unter der Telefonnummer 069/559358 und im Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 069/212-36270 oder im Internet unter http://www.selbsthilfe-frankfurt.net .

D&L, cdl. 18.06.2015
Quelle: Pressedienst der Stadt Frankfurt